Ersatzangebot der Wiener Linien

Von Samstag, 5. Februar 2005, bis einschließlich Montag, 28. März 2005, muss der Betrieb der U-Bahn Linie U2 in Wien eingestellt werden.

ULF - Niederflurstraßenbahn
BIZEPS

Die Wiener U-Bahn Linie U2 wird vom 5. Februar bis 28. März 2005 wegen massiven Bauarbeiten für die Verlängerung der U2 eingestellt. Als Ersatz werden die Straßenbahnlinien 1 und 2 in kürzeren Intervallen verkehren. Bisher waren die Straßenbahnen der Linie 1 und 2 für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer unbenutzbar, weil nur Hochflurstraßenbahnen mit vielen Stufen verkehrten.

„Wenn wir – aus einer technischen Notwendigkeit heraus – unseren Fahrgästen die U2 für längere Zeit vorenthalten müssen, dann ist es selbstverständlich, dass wir uns um ein Ersatzangebot bemühen, das Menschen im Rollstuhl jenen barrierefreien Zugang ermöglicht, den sie von der U-Bahn gewohnt sind“ erläutert Mag. Johann Ehrengruber, Pressesprecher der Wiener Linien, im BIZEPS-INFO Interview.

Ehrengruber gibt bekannt, dass in diesem Zeitraum sowohl die Straßenbahnlinie 1 und 2 mit jeweils mindestens 3 bis 4 Niederflurstraßenbahnen (ULF) bestückt werden und so „ca. alle 10 Minuten“ ein ULF für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer zur Verfügung steht.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • wäre das nicht immer möglich?

  • Finde ich super von den Wr. Linien, daß auf die Kritik von Freak-Radio und BIZEPS so rasch mit ULF-Garnituren reagiert wurde. Hoffe, daß bald in ganz Wien nur mehr ULF´s zu sehen sind.

  • Sind die Stationen überhaupt für die ULFs ausgestattet?

  • Ist ja nicht schlecht, nur von wo werden die ULF abgezogen, das heißt ja nichts anderes, dass man z.B. auf der Linie 31, noch länger auf eine ULF warten muss. Hat sich ja seit der Einführung der Linie 26 schon stark verschlimmert.

  • und wenn nicht, dann betteln wir halt ein paar mal öfter um verständnis – mehr war noch nie nötig.