Es besteht Hoffnung

Parlamentshearing: Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache besprochen

Gebärde für Diskriminierung
Österreichischer Gehörlosenbund

Äußerst positiv überrascht und hoffnungsfroh zeigt sich Helene Jarmer, Präsidentin des Österreichischen Gehörlosenbundes, über die neuen Entwicklungen: Sie selbst ist seit 10 Jahren im Gehörlosenbereich engagiert und seit 3 Jahren die Sprecherin der Gehörlosengemeinschaft Österreichs.

Bei dem parlamentarischen Hearing zum Thema Österreichische Gebärdensprache wurde, so Jarmer, zum ersten Mal auf dieser Ebene sachlich, fundiert und konstruktiv diskutiert. Ich habe das Gefühl, dass wir wirklich wahrgenommen und ernst genommen wurden. Wir haben konkrete, dringende Anliegen und wir wollen sie selbst darstellen, wollen für uns selbst bestimmen!Die Anliegen gehörloser Menschen wurden detailliert besprochen: Die Anerkennung der Österreichischen Gebärdensprache (ÖGS) scheint bevor zu stehen, meint Jarmer.

Österreich schließt damit an den internationalen Standard an und sichert die sprachlichen Menschenrechte der kleinen aber speziellen und schützenswerten ÖGS-Gemeinschaft. In Österreich leben ca. 8.000 gehörlose Menschen, ca. 10.000 ÖGS-BenutzerInnen. Informationen über diese Sprachgemeinschaft und über ÖGS bietet der Österreichische Gehörlosenbund auf www.oeglb.at.

Auch ORF setzt Signal Zusätzlich zu dem positiven Zeichen aus dem Parlament freut sich Jarmer sehr, dass erstmals in der Geschichte des ORF ab 5. Juli die Hauptabendachrichten in ÖGS gedolmetscht werden sollen. Damit erfüllt der ORF einen lange vorgebrachten Wunsch der Gehörlosen und ermöglicht es uns, dem Tagesgeschehen zu Folgen! Das Fernsehen ist die elementare Informationsquelle für ca. 400.000 gehörlose und schwerhörige Menschen in Österreich.

Um Fernsehen für Gehörlose und Schwerhörige rezipierbar zu machen, müssen entweder Untertitel vorhanden sein oder Gebärdensprachdolmetscher eingeblendet werden, was in Printmedien und Radio nicht möglich ist. Die ZiB mit ÖGS wird unverschlüsselt über den Digitalsatelliten Astra auf ORF 2 gesendet.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Endlich wird was mit der Anerkennung der Gebärdensprache, es hat zu lange gedauert. Obwohl noch nicht anerkannt wurde, lernen noch sehr viele Leute Gebärdensprache, ist sehr wichtig und hilfsreich für die Gehörlosen. Ich selbst bin schwerhörig und begleite meinen gehörlosen Mann bei allen Gängen zum Arzt und Behörden, ohne die Hilfen der Gebärden sind die Gehörlosen hilflos und kommen mit dem Sprachkonsum der Hörenden nicht mit. Vielen Dank für die Bemühung um die Anerkennung der Gebärdensprache.