EU Menschenrechtsausschuss: Äthiopische Aktivistin fordert rasche Umsetzung der UN-Konvention

Hearing im Frühjahr 2010 angekündigt

Yetnebersh Nigussie und Johannes Trimmel
Licht für die Welt

Am 1. Dezember 2009 sprach die blinde Juristin Yetnebersh Nigussie im Europäischen Parlament eindrucksvoll vor dem Unterausschuss für Menschenrechte. Die 27-jährige Äthiopierin betonte die Wichtigkeit der Konvention für Entwicklungsländer.

Bereits an der Entwicklung der Konvention waren Menschen mit Behinderungen aus aller Welt beteiligt.

Dieses Prinzip der Mitbestimmung muss auch in der Umsetzung fortgesetzt werden.

Die Vorsitzende des Unterausschusses kündigte für das Frühjahr 2010 ein Hearing zur UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen an.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich