EU-Parlament will Regeln zur Barrierefreiheit

Seit vielen Jahren wird auf EU-Ebene darüber diskutiert, wie private Anbieter von Dienstleistungen und Produkten zur Barrierefreiheit verpflichtet werden können.

Flagge Europäische Union
Europäische Union

Deutschland war dabei bisher Hauptblockierer solcher Regelungen. Am 14. September 2017 hat das EU-Parlament nun einem Bericht der Kölnischen Rundschau zufolge mit überwältigender Mehrheit einen Gesetzentwurf für mehr Barrierefreiheit beschlossen. (Siehe auch Artikel auf Rollingplanet oder in der PRESSE.)

Dieser Beschluss muss nun aber mit der Vertretung der EU-Länder abgestimmt werden. „Wichtige Produkte und Dienstleistungen wie etwa Telefone, Kartenautomaten oder Bankdienstleistungen müssen leichter zugänglich für Menschen mit Behinderungen gemacht werden“, hält das Europäische Parlament in einer Presseaussendung fest.

Siehe auch BIZEPS-Interview „Wird die Europäische Union Barrierefreiheit im European Accessibility Act regeln?„.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.