Europäischer Behindertenausweis soll kommen

Die EU-Kommission hat konkrete Pläne, einen europäischen Behindertenausweis einzuführen.

Flagge der Europäischen Union
BilderBox.com

Damit soll es behinderten Menschen erleichtert werden, in anderen europäischen Ländern Ermäßigungen und Nachteilsausgleiche zu nutzen und ihr Recht auf Freizügigkeit innerhalb der EU wahrnehmen zu können. Menschen mit Behinderungen hätten immer noch Barrieren zu überwinden, wenn sie in ein anderes EU-Land reisten, so die Organisation „Inclusion Europe“ in Brüssel.

Ende Juni hatte Marianne Thyssen, EU-Kommissarin für Beschäftigung, Soziales, Qualifikationen und Arbeitskräftemobilität angekündigt, dass die EU-Kommission nun konkrete Schritte einleiten wird, um einen europäischen Behindertenausweis einzuführen.

„Die gegenseitige Anerkennung von Identität und Status einer Person ist ein wichtiges Element beim Recht auf Freizügigkeit“, sagte sie. Dies gelte insbesondere bei Menschen mit Behinderungen.

Die EU-Kommission hat zugesagt, 1,5 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, um in einem Pilotprojekt in 17 Mitgliedsstaaten die Einführung eines solchen Ausweises bis 2016 zu testen. Der europäische Behindertenausweis soll behinderten Menschen in ganz Europa Zugang zu Nachteilsausgleichen im Bereich Kultur, Freizeit, Verkehr und Sport geben – sowohl zu Hause als auch in einem anderen EU-Land.

Die Organisation „Inclusion Europe“ fordert die EU-Kommission auf, auch Menschen mit Lernschwierigkeiten bei der Einführung des europaweiten Behindertenausweises zu berücksichtigen. Außerdem appelliert sie an jene Länder, die sich der Initiative bislang nicht angeschlossen haben, diese künftig zu unterstützen. Noch immer gebe es für Menschen mit Behinderungen viele administrative Hürden innerhalb der EU, wenn sie ihr Heimatland verlassen wollten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Kommentare

  • Hallo ,
    ich bin von Deutschland aus nach Polen ausgewandert – Habe GdB 90% -Unlimited –
    Habe hier in Polen alle Unterlagen Sword – Translation lassen – 400 ,- PLN bezahlt .
    Am Ende des Tages wurde ich von einer ominösen Behörde , nach 5-Minuten „Begutachtung “ in die 1 von 3 Schwerbehinderten – Gruppe , eingestuft . Der “ Arzt “
    hatte 3-Fragen gestellt – A ) Haben Sie Probleme ? JA – NEIN – DANKE – DAS WARS
    Eine mir bekannte Sozialarbeiterin , hier aus Groß Polen , sagte danach zu mir
    Es ist hier in Polen nicht erwünscht das ausländische , berechtigte Schwerbehinderte hier Nachteils Ausgleiche “ holen “
    Ich habe dann zwar kein Widerspruch eingelegt aber das diese ominösen Amt so weiter geleitet worauf ich Post bekommen habe , die ich erst gar nicht mehr geöffnet habe , sondern Postwendend zurück an diese ominöse Unternehmen gesendet hatte – Dann hat man mich nochmals angeschrieben und aus Mitleid habe ich das Schreiben geöffnet-Man hatte mir noch einmal eine “ Chance “ zur “ Begutachtung like a JA – NEIN – DANKE
    eingeräumt – Aber inzwischen wurde ich von einen Auto angefahren was ja überall auf der Welt passieren kann-Nur , als ich mit den Überweisungen zum Röntgen & Arzt beim Krankenhaus angekommen bin hat man mir gesagt : “ JUTRO “ = MORGEN !! Und das um 16:10 Uhr !!! Als die erfahren haben das ich einen Autounfall hatte , sollte ich zur
    NOTAUFNAHME humpeln – Gesagt – Getan = Nur dort wurde mir das gleiche gesagt
    JUTRO = MORGEN !! Hier machen die Emergency Stellen um 16:00 Uhr Feierabend
    Ich habe dann das KH bei der Staatsanwaltschaft wegen unterlassener Hilfeleistung angezeigt und 100000 ,-PLN Entschädigung beantragt – Damit sind die hier vollkommen überfordert , VOLLKOMMEN – Der Korrupte Direktor hat dann nach über 5-Wochen nach dieser Schmieren-Komödie mir a Brief gesendet . Nein , nicht um sich zu entschuldigen – Nein , er hat geschrieben das ich überhaupt nicht in den Anmeldebüchern in diesen Schweine Krankenhaus geführt worden bin – Ja wie den auch? Die haben mich mit den Worten – JUTRO = MORGEN ABGEWIMMELT !!!
    Ich sende das jetzt alles zum EuGH nach Luxenburg und dem Ominösen Amt für Schwerbehinderung habe ich nun doch abgesagt , in einen Land , wo die NOTAUFNAHME an einen KH um 16:00 Uhr Feierabend macht brauche ich keine weiteren “ BEGUTACHTUNGEN LIKE A – JA – NEIN – DANKE –
    Ich werde dann Polen so bald wie möglich wieder verlassen . Das ist wie im Mittel Alter

  • Der europäische Behindertenausweis sollte bis 2016 getestet werden.
    Wird er nun europaweit eingeführt ?
    Bis wann wird er eingeführt ?
    Ggf. Wo kann man diesen beantragen ?

  • @Johann Sienel: Bezüglich 27 Länder gebe ich ihnen recht, habe den Artikel allerdings anders verstanden. Ich glaube in diesem Pilotprojekt (wozu überhaupt kann man sich fragen) sind 17 Länder vertreten. Danach sollte es schon auf alle ausgedehnt werden.

  • Ist jemanden in diesem Bericht aufgefallen? Ich bin seit jeher ein EU-Gegner, aber ein jeder will uns die EU geschmackhaft machen, hauptsächlich die 183+14 Trotteln am Ring. aber zur Sache; der neue Ausweis sollte in 27 Ländern gelten nicht in 17 Gemeinsam sind wir stark oder gehen unter in diesem Sinne: Johann Sienel

  • Also ich finde es super wenn es einen einheitlichen Behindertenausweiß geben soll.
    Ich selber habe auch einen mit 80% Behinderung. Ich habe nur eine Frage ist der Ausweiß dann auch wirklich gültig? beziehungsweise wie schaut es aus mit Vergünstigungen bei der Öbb oder bei dieverse andere Bahnen? Beispiel Ich bin eimal auf die Zugspitz hinaufgefahren.bezahlte 27 euro hin und retur und bekam 20 Cent ermässigung was eine Frechheit ist aber so ist es halt einmal.
    lg. Harald aus Tirol ( Innsbruck)