Fachtagung zur Umsetzung der UN-BRK im DACH-Raum

Felix Steigmann vom Österreichischen Behindertenrat sprach über das Staatenberichtsverfahren aus Sicht der Zivilgesellschaft.

Felix Steigmann bei Tagung am 20. Juni 2024 in Kassel - Thema: Die Staatenprüfung aus Sicht der Zivilgesellschaft
Österreichische Behindertenrat

Im Rahmen einer interdisziplinären Fachtagung traffen einander am 20. und 21. Juni 2024 im Science Park Kassel Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und Verbänden, um sich über die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Raum) zu auszutauschen.

Die UN-Behindertenrechtskonvention wird bei der interdisziplinären Fachtagung zur Umsetzung der UN-BRK im DACH-Raum inhaltlich mit einem Schwerpunkt auf die gleiche Anerkennung als Rechtssubjekt und die sozialen Rechte auf Bildung und auf Arbeit diskutiert.

Es werden rechtliche und politische Aspekte, insbesondere solche der Partizipation von Menschen mit Behinderungen durch ihre Verbände, angesprochen.

Der Blick richtet sich auch auf die Umsetzung im Mehrebenensystem in den drei föderal organisierten Staaten und im Verhältnis zur Europäischen Union. Die Veranstaltung ist Teil des Kooperationsprojekts „Zugänglichkeit – Inklusion – Partizipation. Nachhaltige Teilhabe an Arbeit durch Recht (ZIP – NaTAR)“.

Österreich wurde bei der Tagung von u.a. von Felix Steigmann (Österreichischer Behindertenrat), Andreas Reinalter und Konrad Swietek (Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz), Christine Steger (Bundesbehindertenanwältin), Nina Eckstein (Unabhängiger Monitoringausschuss zur Umsetzung der UN-BRK in Österreich), Caroline Voithofer und Michael Ganner (Universität Innsbruck) sowie Denise Posch (Johannes-Kepler-Universität Linz) vertreten.

Siehe: Staatenprüfung zur Einhaltung der UN-Behindertenrechtskonvention – Österreichischer Behindertenrat

Felix Steigmann bei Tagung am 20. Juni 2024 in Kassel

 

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.