Familienbeihilfen in Millionenhöhe ergaunert

ORF: Einem groß angelegten Betrug um Familienbeihilfe ist jetzt die Finanzlandesdirektion für Wien, Niederösterreich und Burgenland auf die Spur gekommen.

Lupe vergrößert Paragraphenzeichen
BilderBox.com

Der ORF berichtet: „Der Betrug dürfte, wie Manfred Frey, Präsident der Finanzlandesdirektion für Wien, Niederösterreich und Burgenland, im Gespräch mit der APA präzisierte, von einer serbischen Bande seit mindestens drei Jahren organisiert worden sein.

Die Verdächtigen sollen Familien mit Kindern, bei denen es sich ebenfalls um Ausländer handelte, auf offener Straße – etwa in Parks – angesprochen haben.“

Ingesamt wurden 350 Fälle festgestellt, die Verdachtsmomente erhärteten sich durch das gehäufte auftreten von Bronchialasthmafällen auf Grund dessen Familienbeihilfe gewährt wurde.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.