Feierliche Bestattung von Opfern der NS-Medizin am Wiener Zentralfriedhof

Im Mai 2002, vor zehn Jahren, wurden sterbliche Überreste der Opfer der NS-Kindereuthanasie am Spiegelgrund im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am Zentralfriedhof bestattet.

Opfer der NS-Zeit
Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes

Bereits damals war bekannt, dass während des NS-Terrors auch PatientInnen der psychiatrischen Anstalt „Am Steinhof“ ermordet wurden.

Von einem Teil dieser Opfer wurden in der NS-Zeit histologische Präparate und Feuchtpräparate angefertigt, die in den letzten Jahren im Auftrag der Stadt Wien einer historisch-wissenschaftlichen Aufarbeitung durch das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes unterzogen wurden. Nach Abschluss dieser wissenschaftlichen Begutachtung sollen auch die Präparate dieser ermordeten Naziopfer in einem würdigen Rahmen bestattet werden.

Die Zeremonie findet im Beisein von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely am 9. Mai 2012 in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr am Wiener Zentralfriedhof – Gruppe 40 statt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.