Foto-Wettbewerb „ungehindert behindert“ entschieden

72 Bilder wurden von Fotografinnen und Fotografen im Jahr 2005 eingereicht. Die Jury hat nun die sechs Gewinner gekürt. Infoscreen präsentiert die Fotos in U-Bahn Stationen.

ein verliebtes behindertes Paar unter einem Oleanderbusch
neuebilder.at/Ernst Tille

In der Kategorie Farbfotos und Schwarzweiß-Fotos wurden im Rahmen des Foto-Wettbewerbs von Integration:Österreich (I:Ö) und dem Verband der Österreichischen Amateurfotografen-Vereine (VÖAV) die jeweils drei besten Bilder des Jahres 2005 ausgewählt.

Der 2005 erstmals im deutschsprachigen Raum veranstaltete Wettbewerb hat es sich zum Ziel gesetzt, den Alltag von selbstbewussten und selbstbestimmten Menschen mit Behinderung ins Bild zu setzen. „Dieser Anspruch wurde überwiegend sehr gut erfüllt“, freut sich Projekt-Leiterin Mag. Petra Wiener.

Für VÖAV-Präsident, Franz Matzner war die Resonanz zufrieden stellend, aber für 2006 wünscht er sich mehr Einreichungen.

Die Gewinner

In der Kategorie Farbfotos hat Ernst Tille aus Österreich mit seinem Bild „Unter einem Oleanderbusch“ den ersten Platz errungen. Das Bild zeigt zwei verliebte lernbehinderte Menschen.

Michael Reich aus Deutschland konnte in der Kategorie Schwarzweiß-Fotos sogar die ersten beiden Plätze erringen. Seine Bilder „Wir“ und „Ich“ zeigen behinderte Menschen bei Theaterstücken.

Das Unternehmen Infoscreen unterstützt den Fotowettbewerb durch Werbung in U-Bahn Stationen und Straßenbahnen. Im Vorjahr wurde für eine Teilnahme am Wettbewerb geworben, nun werden die Fotos der Gewinner präsentiert.

Alle Gewinnerbilder können Sie auf dieser Seite von neuebilder.at bewundern.

Foto-Wettbewerb auch 2006

Der Foto-Wettbewerb wird auch im Jahr 2006 von I:Ö und der VÖAV durchgeführt, um Öffentlichkeit für selbstbewusste Bilder von Menschen mit Behinderung zu schaffen.

Alle nötigen Informationen für die Einreichung finden Sie auf www.neuebilder.at.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.