FPÖ-Hofer: Pflegegeld hat massiv an Wert verloren

Sozialminister Hundstorfer rechnet an der Realität vorbei

Norbert Hofer
FPÖ

„Entgegen der Behauptung von Sozialminister Hundstorfer hat das Pflegegeld natürlich an Wert verloren. Die Tabelle zeigt dies deutlich“, sagte der freiheitliche Spitzenkandidat der FPÖ Burgenland NAbg. Norbert Hofer. „Gespart wird bei dieser Regierung nur am Rücken der Ärmsten der Armen.“

In den vergangenen Jahren habe es keine Inflationsanpassungen gegeben, so Hofer. Seit Einführung des Pflegegeldes im Jahr 1993 gebe es je nach Stufe Verluste zwischen 1.000 und mehr als 5.000 Euro pro Jahr, sagte Hofer. Dieses Geld fehle wirklich. Alle Anträge im Parlament, endlich die notwendigen Anpassungen seien aber abgelehnt worden. „Da habe ich kein Einsehen, dass man genau bei jenen spart, die sich am wenigsten helfen können, nämlich bei pflegebedürftigen Menschen in Österreich“, so Hofer.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.