Helene Jarmer mit türkiser Ribbon

Gebärdensprache nun auch in Österreich anerkannt

Anliegen der Gehörlosengemeinschaft nach 14 Jahren gewährt

„Ein großer Freudentag“ ist es für Helene Jarmer, Präsidentin des österreichischen Gehörlosenbundes (ÖGLB) und Sprecherin der Gebärdensprachgemeinschaft. „Nach so vielen Jahren haben die PolitikerInnen endlich unsere Wünsche gehört und im Sinne der Gehörlosen gehandelt. Wir sind eine Sprachminderheit – nun auch offiziell!“, gebärdet Jarmer in Österreichischer Gebärdensprache.

„Die endlich erfolgte Verankerung unserer Gebärdensprache in der Verfassung ist ein ganz wichtiges, positives Signal“ – wenn es auch, so Jarmer, eine „Anerkennung auf österreichisch“ sei. Denn „das Nähere bestimmen die Gesetze“ – und diese Gesetze gibt es noch nicht. Bleibt also noch viel zu tun für die umtriebige Präsidentin.

Im Winter 2004 präsentierte sie den türkisen Ribbon – das Symbol für Deaf Power und hörenden Respekt gegenüber Gebärdensprachen. Im Mai 2005 belegten die Gehörlosen erstmals in einem „Diskriminierungs-Bericht“, in welchen Formen sie als GebärdensprachbenützerInnen in Österreich benachteiligt werden.

Ihre nationale Gebärdensprache schon anerkannt haben viele Länder der EU, unter ihnen Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Portugal, Schweden, Tschechische Republik, …

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Toll, endlich ist es geschafft und die Gebärdensprache annerkannt. Herzlichen Dank im Namen der NÖ GL an den ÖGLB und allen die dafür gekämmpft haben. Viel wird noch zu tun sein, aber gemeinsam werden wir es schaffen! Danke nochmals im Namen des Vorstandes und der GL NÖ Johann Groiß LV-Leiter

  • Kritik ist wohl bei jedem erwünscht, solange Kritik sachlich bleibt!

  • Könnte sicherlich dazu noch vieles sagen, aber da ich schon mal verbal von einigen GL angegriffen wurde und schon mal unsanft „geschupst“ wurde, behalte ich lieber meine Meinung für mich. Kritik ertragen ist nicht gerade die Stärke der GL, wenn es um ihre sogenannt „Kultur“ geht.

  • Es ist unverständlich, warum diese schwerhörige bzw. mit dem CI „sehr gut“ hörende Menschen, nicht einfach schweigen können zu Themen, die sie nicht betreffen? Mich wundert z.B. die Ablehnung der Gebärdensprache von seiten SH wegen z.B. der „Abhängigkeit von Dolmetschern“, und dann erst seit kurzem die Forderung der SH nach Schreibdolmetscher? Zuerst denken, dann sprechen… ;-) Aufgrund Prinzip der Barrierefreiheit für alle sollten alle an einem Strang ziehen. Ich kenne einige vorwiegend junge Schwerhörige, die zuerst lautsprachlich aufgewachsen sind und dennoch die Anerkennung der Gebärdensprache lautstark befürworten.

  • Das Verhältnis Schwerhöriger zu Gehörlosen beträgt mindestens 10:1 und wir verwenden die Gebärdensprache nicht. Dies auch noch zur Amtssprache zu machen … brrrr, absolut abzulehnen. Aber die Gehörlosen sind ja sooo arm, aber wie es mit den anderen Gruppierungen steht (SH, CI, Tinnitus …) das interessiert sowieso keinen. Sie werden ja alle in einem Topf der GL geschmissen und dann glaubt man, wenn man den GL hilft, hat man allen anderen Gruppierungen auch damit geholfen. Absoluter Nonsens. Dies zeigt wieder nur mal die Unfähigkeit selbsternannten Experten.

  • Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Helene, liebes Team des ÖGLB! Im Namen des WITAF-Vorstandes darf ich für die gute Zusammenarbeit herzlich danken. Insbesondere in der Arbeit die im Unterausschuß zu diesem Thema abgehalten wurde.
    Besonders Verbandsobmann Stellvertreter Florian Gravogl hat intensiv mit der Vorsitzenden des Untersausschusses zusammengearbeitet um mit Informationen, Pressekonferenzen und Diskussionen Überzeugungsarbeit in Wien zu leisten. Auch in der Behindertenkommission in Wien waren Vorträge zum Thema wichtige Anliegen bzw. Vorarbeiten. Gerne werden wir zum Wohle der Gehörlosen eine weitere Zusammenarbeit mit dem ÖGLB pflegen um wichtige Anliegen zu unterstützen bzw. umsetzen zu können. Nur gemeinsam sind wir stark!

    In diesem Sinne möchten wir uns nochmals für die jahrelange Arbeit und das Engagement zu diesem Thema bei allen Beteiligten bedanken! Nicht zuletzt bei den vielen Gehörlosen die bei den verschiedensten Unterschriftenaktionen ihre Unterstützung gezeigt haben! Gerne möchten wir bei dem geplanten Fest unsere Unterstützung und Mitarbeit anbieten. Herzliche Grüße im Namen des Vorstandes und aller WITAF-Mitarbeiter Florian Gravogl, Obmann Stellvertreter

  • super! super! hat lange getauert bis der stein zum rollen begonnen hat, damit die Gebärdensprache überhaupt anerkannt wird nochmals gratulation!!

  • Das ist ein besondere Tag für uns alle österreichische Gehörlose und wir freuen uns sehr mit euch! Das ist jedenfalls ein grosser Schritt für uns alle und ihr werdet auch weiterhin kleinere Schritte ganz bestimmt schaffen! GRATULATION!

  • Ja, ein historischer Tag für Österreichs Gehörlosen! Endlich ist die Grundlage (Anerkennung der ÖGS) gelegt und nun können wir vorangehen.

  • Hut ab vor ÖGLB (Österreichischer Gehörlosenbund) & Co., was sie bis heute aus eigener Kraft Leistungen gezeigt haben, die sie auch noch weiter tun werden! Die Anerkennung der Gebärdensprach hat ein großes Tor geöffnet. Weitere kleine Tore werden in kommenden Zeiten weiter öffnen, dies trau ich dem ÖGLB & Co. zu!

  • Großen Dank, Helene Jarmer für deinen unermüdlichen Einsatz! Es mögen dir noch lange die Kräfte nicht ausgehen – es gibt bekanntlicher Weise noch viel zu tun, wenn mann/frau bedenkt, wie lange es nach der Aufnahme der Nichtdiskriminierungsklausel in die Verfassung gedauert hat, bis jetzt ein Behinderten-Gleichstellungsgesetz beschlossen wird, das seinen Namen bei weitem noch nicht verdient. Wünsche dir und dem ÖGLB weiterhin viel Kraft. Meine Unterstützung ist euch jedenfalls weiterhin sicher.

  • Na endlich! diese langersehnte Anerkennung ist da! yiieeepppiieeee … applaus für den ÖGLB-Team, gratuliere! Wünsche euch noch viel Kraft für die bestimmung der Gesetze.

  • Hurra!!!! ein Meilenstein in der Geschichte! Ein Lob an den ÖGLB für die konsequente Arbeit und unermüdliche Kraft!!!

  • Danke my Göööötttttt!! wichtige endliche Annerkennung!!! Cu Börns