„Genieße das Donauinselfest barrierefrei!“ – 23. bis 25. Juni 2017 in Wien

So lautet die Aufforderung der Veranstalter, das neue Serviceangebot in Sachen Barrierefreiheit zu nutzen.

Tafel mit der Aufschrift Wien
BilderBox.com

Erstmals gibt es eine Kooperation mit dem Wiener Social Business FullAccess. Als erste Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung wird es einen Infopoint beim Rollstuhlpodest der ‚Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne’ in Zusammenarbeit mit FullAccess geben“, ist auf der Homepage zu lesen.

„Seh- und hörbehinderte Menschen finden dort Technologien, die Ihnen eine inklusive Veranstaltung ermöglichen. Damit ist das Donauinselfest nicht nur finanziell barrierefrei, auch für Menschen mit Behinderung ist das Festival noch besser zugänglich“, freuen sich die Verantwortlichen des Musik-Events.

Außerdem gibt es bewachte Behindertenparkplätze bei der U6 Station „Neue Donau“ sowie ein Rollstuhlpodest bei der „Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne“.

Die Homepage gibt Auskunft über die genauen Standorte der Behinderten-WCs. Die Services am Infopoint sind kostenlos und beziehen sich nicht nur auf technische Unterstützung, es wird auch professionelle Begleitung zur Verfügung gestellt.

Für Fragen bezüglich der Barrierefreiheit ist eine eigene Email-Adresse eingerichtet: fullaccess@donauinselfest.at

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Ein Kommentar