Goldene BIENE für Darmkrebs.at

Bei der Preisverleihung am 30. Jänner 2009 in Berlin gab es drei Goldene BIENEN als besondere Auszeichnung. Eine davon geht nach Österreich.

darmkrebs.at gewinnt Goldene BIENE
Stiftung Digitale Chancen

Christian Bartl, Julia Pleschke und Angela Tesar (alle von der Agentur verdino communications GmbH) übernahmen freudestrahlend die Goldene BIENE für das Portal Darmkrebs.at, welches von Merck Österreich gesponsert und inhaltlich, gestalterisch und technisch durch VERDINOcom betreut wird.

Das Angebot gewann in der hart umkämpften Kategorie „Komplexe Gemeinschafts- und Interaktionsangebote“ als einziges Angebot Gold. (Angebote aus Österreich waren heuer hervorragend bewertet worden.)

„Krankheiten sind ein sehr sensibles Thema. Ein wesentlicher Schritt zur Heilung bzw. bei der Behandlung von Krankheiten ist es, sie nicht zu verschweigen, sondern darüber zu reden“, meint Katja de Braganca in ihrer Würdigung und ergänzt: „Eine Schlüsselrolle bei dieser – für Ärzte nicht immer leicht zu akzeptierenden – Emanzipation der Patientinnen und Patienten kann das Internet spielen. Dazu trägt auch bei, dass immer mehr Patienten sich nicht mehr nur als Gegenstand einer ärztlichen Diagnose sehen, sondern sich aktiv mit ihrer Krankheit auseinander setzen.“

„Ein gutes Beispiel für diese Strategie ist das Patientenportal Darmkrebs.at. Besonders lobten Tester und Jury die positive Bildersprache, die klare Struktur der Inhalte und die gute Navigation“, meint Katja de Braganca abschließend.

Barrierefreiheit nachhaltig etablieren

Erfreut zeigt sich Iris Cornelssen, BIENE-Projektleiterin bei der Aktion Mensch, über die guten Resultate in der neuen Kategorie „Komplexe Gemeinschafts- und Interaktionsangebote“. „Diese Kategorie ist, was die Qualität angeht, quasi aus dem Stand an die Spitze gestürmt. Und dadurch, dass wir unsere Kategorien erweitert und den Kriterienkatalog weiterentwickelt haben, kann die BIENE auch weiterhin die Leuchttürme der Barrierefreiheit finden und auszeichnen. Das ist eine wesentliche Grundlage, um den Gedanken der Barrierefreiheit nachhaltig bei Anbietern und Gestaltern zu etablieren.“

Der Wettbewerb für barrierefreies Internetnet der Aktion Mensch und der Stiftung Digitale Chancen, der zum fünften Mal durchgeführt wurde, prämiert die besten barrierefreien Webseiten im deutschsprachigen Raum. Von 340 Bewerbungen schafften es am 30. Jänner 2009 nur 19, eine BIENE überreicht zu bekommen. Heuer gab es nur drei Goldene BIENEN. (Siehe Bilder der Veranstaltung)

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.