Graz: Behinderte kritisieren Amtswege

Aufwertung des Behinderten-Beirates, die Realisierung mobiler Hilfsdienste sowie eine Informationsverbesserung für behinderte Menschen

Das sind drei von insgesamt zwölf Punkten in einem von der Grazer Behindertenbeauftragten Ursula Vennemann in Kooperation mit behinderten Menschen, deren Angehörigen sowie Vertretern von Behinderten-Vereinen erarbeiteten Maßnahmen-Katalog.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.