Graz: Oedipus – eine griechische Tragödie

Aufführungen noch am 12., 13. und 14. November 2000 um jeweils 20.00 Uhr im Theatro, Neubaugasse 6 8020 Graz.

Aufführende: Theater Stuhlgang (auch mit Menschen mit Beeinträchtigung)

Wir erinnern uns: Oedipus ist der antike Mensch, der seinen Vater erschlägt und seine Mutter heiratet und auch das Bett mit ihr teilt. Was weniger bekannt ist: Er hat die grausame Sphinx bezwungen und war einer der ersten Gestalten mit Beeinträchtigungen. Sein Vater hat ihm die Füße verstümmelt und ihn im Wald ausgesetzt und zum Schluß hat er sich selbst die Augen ausgestochen, weil er den Anblick seiner toten Mutter/Frau nicht ertragen hat.

Oben genannte Aufführung fährt einem in die Knochen und berührt. Unbedingt ansehen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.