„Graz unerhört“

Das Grazer Rathaus ist seit 16. Mai 2000 mit einer indukTiven Höranlagen ausgestattet, und zwar der Stadtgemeinderatssaal, der Stadtsenatssaal, der Trauungssaal und die Portierloge beim Eingang. Das dürfte einzigartig in Österreich sein.

Piktogramm Schwerhörigkeit
BIZEPS

Impuls für diese Maßnahme war die im Vorjahr vom Österr. Schwerhörigenbund (ÖSB) durchgeführte Erhebung (samt Zielformulierung) der barrierefreien Ausstattung in der Stadt Graz (Broschüre „Graz unerhört“) und die sich daraus ergebenden PolitikerInnengespräche.

Das Grazer Tourismusbüro in der Herrengasse ist bereits seit März dieses Jahres mit einer indukTiven Schalteranlage versehen, darauf wird mit dem dreisprachigen Logo auch schon beim Eingang hingewiesen. Das Logo wird vom ÖSB nur dann vergeben, wenn eine ordnungsgemäße Installierung, Vermessung und Protokollierung erfolgt ist.

In einer weiteren Grazer Kultureinrichtung, im „Forum Stadtpark“, wurde ebenfalls schon die Schleife für eine IndukTionsanlage verlegt. Der Einbau einer IndukTionsanlage in die Feuerhalle beim Grazer Urnenfriedhof ist auch bereits fix von den Stadtwerken geplant.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.