Gross-Prozess geplatzt

Richter: "Sie waren doch ein Leben lang Psychiater! Können Sie dem Gutachten über Ihre Person nicht folgen?" Heinrich Gross: "Ich verstehe es nicht."

Heinrich Gross
APA

Dieser bemerkenswerte Wortwechsel zwischen dem Vorsitzenden des Wiener Geschworenengerichtes, Richter Karlheinz Seewald, und dem angeklagten 84-jährigen Heinrich Gross war in dem kaum einstündigen Auftritt des ehemals wohl meistbeschäftigten psychiatrischen Gerichtsgutachters der Zweiten Republik enthalten, der sich insgesamt auf wenige Worte beschränkte, berichten die Salzburger Nachrichten.

Dann kam das Gericht zum Ergebnis: Der mit Spannung erwartete Prozess im völlig überfüllten Saal 203 des Straflandesgerichtes muss abgebrochen bzw. „auf unbestimmte Zeit vertagt“ werden.

Grund: Der Gesundheitszustand des Angeklagten, der laut psychiatrischem Gutachten aufgrund einer fortschreitenden geistigen Demenz derzeit nicht verhandlungsfähig sei.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.