Gross: Wird Verhandlungsunfähigkeit schon früher „nachgeprüft“?

Der Standard: TV-Interview mit früherem NS-Arzt sorgt für Gesprächsstoff

Heinrich Gross
APA

„Der Standard“ berichtet: „Am Tag, nachdem der frühere NS-Arzt Heinrich Gross für nicht verhandlungsfähig erklärt und sein Prozess im Wiener Landesgericht vorerst auf Eis gelegt worden ist, sorgt ein TV-Interview mit dem 84-jährigen pensionierten Psychiater für Gesprächsstoff. In dem unmittelbar nach der Verhandlung aufgenommenen und am Dienstagabend ausgestrahlten Interview hatte Gross Minuten lang Fragen beantwortet und dabei einen keineswegs verwirrten Eindruck hinterlassen. Das könnte jetzt Konsequenzen haben.“

Die Verhandlungsunfähigkeit wird nochmals überprüft werden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich