Grüne für Verbesserungen bei Behinderten-Fahrten

Die Stadt Wien trage für das Funktionieren von Behinderten-Fahrten die Verantwortung, betonte GR Jutta Sander am Mittwoch in einem Pressegespräch der Grünen.

Durch den Konkurs des Fahrtendienstes Haas sei der Transport von behinderten Menschen nicht mehr sichergestellt. Sander sprach sich für eine sofortige Neuausschreibung aus, wobei entsprechende Qualitätskriterien eine entscheidende Rolle zu spielen hätten.

Derzeit müssten behinderte Menschen oft lange warten, bis ihnen ein entsprechendes Fahrzeug zur Verfügung stehe. Verbesserungen wären u.a. beim Umfang des Angebotes, der Verfügbarkeit, bei Nachtfahrten und solchen an Wochenenden erforderlich.

Kritik übte Sander an der Service-Hotline der Stadt Wien, die nicht nur von 8 bis 16 Uhr erreichbar sein sollte, sondern rund um die Uhr. Auch die Einführung eines Taxi-Gutscheines für behinderte Menschen wäre nötig.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.