Guggenberger: „Allerhöchste Zeit für deutliche Anhebung des Pflegegeldes“

"20.200 TirolerInnen beziehen derzeit Pfleggeld von den dafür zuständigen Pensionsversicherungsträgern, weitere 3.400 Pflegebedürftige erhalten diese Leistung allmonatlich vom Land Tirol."

Walter Guggenberger
ÖAR

„Das Problem dabei: Seit 1996 wurde das Pflegegeld nicht mehr an die Inflationsrate angepasst. In diesem Zeitraum aber ist sie um über 10 % gestiegen. Es ist daher allerhöchste Zeit, diesen spürbaren Einkommensverlust durch eine deutliche Anhebung des Pflegegeldes auszugleichen.“, dies fordert der Tiroler SP-KO Walter Guggenberger in einer Aussendung.

„Verschärft wird diese negative Entwicklung noch dadurch, dass in der gleichen Zeit auch in Tirol die Kosten für die Unterbringung in einem Pflegeheim um 15 % gestiegen sind. Die Pflege wird immer teurer, während das Pflegegeld deutlich an Wert verloren hat. Es liegt auf der Hand, dass die Bundesregierung in dieser Frage dringenden Handlungsbedarf hat“, so der Tiroler SPÖ-Klubobmann.

„Insbesondere im Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderung werden die Betroffenen die Politik nicht an Worten, sondern ausschließlich an ihren Taten messen“, meint Guggenberger abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.