Gusenbauer kündigt Grundsatzerklärung an

ORF: Der designierte SPÖ-Vorsitzende Alfred Gusenbauer nimmt den Fall des NS-Psychiaters Heinrich Gross zum Anlass, um gegen "braune Flecken" in der Partei vorzugehen.

Alfred Gusenbauer
SPÖ

Wie der ORF berichtet kündigte Gusenbauer in der Dienstag-Ausgabe des „Kurier“ an, in den nächsten Tagen eine Grundsatzerklärung zu veröffentlichen, die das Verhältnis der Sozialdemokratie zu NS-Tätern bzw. Mitläufern in den eigenen Reihen kritisch beleuchtet.

„Auf eine Feststellung legt Gusenbauer aber Wert: Gross sei bereits vor zwanzig Jahren aus der SPÖ ausgeschlossen worden. „Wenn man jetzt die im Gerichtsverfahren eingeschränkte Verhandlungsfähigkeit des Angeklagten der SPÖ umhängen will, ist das mutwillig.““, berichtet der ORF.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.