Hackathon für Assistierende Technologien in Wien

Vom 22. bis 23. April 2022 findet im Wiener Happylab der „WBT-Hackathon für Assistierende Technologien“ statt.

Ein Mann und eine Frau sitzen bei einem Tisch, halten eine Platine in der Hand und Löten etwa an.
Wissensdrehscheibe für Barrierefreie Technologien

Dieser Hackathon, das Wort setzt sich aus „Hack“ und „Marathon“ zusammen, ist eine Veranstaltung, bei der in kurzer Zeit von der Idee zur Lösung gemeinsam an Projekten gearbeitet wird.

Dieser Hackathon steht unter dem Motto Assistierende Technologien. Organisiert wird die Veranstaltung von der Wissensdrehscheibe für Barrierefreie Technologien (WBT) der FH Technikum Wien.

Da es darum geht, gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, sind natürlich alle möglichen Fertigkeiten gesucht. Jede/r kann sich einbringen. Egal, ob Vorwissen in der Produktion oder im Design vorhanden ist.

Zuerst treffen sich die Projektteams ab 16. Februar 2022 regelmäßig, um Lösungen für ihre Ideen zu entwickeln.

Am 22. und 23. April 2022 können diese dann im Happylab in Wien mit professionellen Maschinen wie zum Beispiel Laser Cuttern, 3D-Druckern, CNC-Fräsen und vielem mehr mit fachkundiger Unterstützung realisiert werden.

Entwickelt werden können sowohl mechanische wie auch mechatronische Projekte. Also Projekte bei denen Mechanik, Elektronik und Informatik verschmelzen.

Die Teilnahme ist kostenlos und die Anmeldung erfolgt auf https://wbt.wien/hackathon

 

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.