Homepage Visualbrain

Hände Hoch: Tage der Gebärdensprachbenutzerinnen und -benutzer

Vom 20. bis 25. September 2005 heißt es in Wien "Hände Hoch"!

Die Tage der Gebärdensprachbenutzerinnen und Gebärdensprachbenutzer bieten ein vielfältiges und abwechlungsreiches Programm.

Aus den Bereichen Bildung, Kultur, Kunst und Allerlei erwartet die interessierten Besucher und Besucherinnen vielfältige Information, Spaß und Unterhaltung.

Das Kulturprogramm für gehörlose und hörende Menschen spielt sich an den Abenden der Veranstaltungswoche ab. Auf dem Plan steht unter anderem eine Theateraufführung des bekannten gehörlosen Performers, Rob Farmer, aus Australien – dem Harald Schmidt der Gehörlosen. Musikalisches bietet Sherry Hocks, eine der bekanntesten Personen von „CODA“ (Children of Deaf Adults).

An allen Abenden werden die Kunstausstellung „Kunstbilder von bekannten Gehörlosen KünstlerInnen“ und das „Visualbrain-Pub“ stattfinden, in letzterem werden ausschließlich gehörlose und gebärdensprachbenutzende Menschen ausschenken.

Von Freitag bis Samstag stehen zwei lange Bildungstage auf dem Programm. In verschiedenen Veranstaltungen werden die wichtigsten Informationen an interessierte Menschen vermittelt. Geboten werden auch Gastvorträge aus dem EU-Ausland sowie eine anschließende Podiumsdiskussion mit Betroffenen und zuständigen Politikern und Politikerinnen.

Am Samstag findet dann die große Schlussveranstaltung im Brick – 5 statt. Abgerundet wird die Veranstaltungswoche am Sonntag mit Stadtbesichtigung in Gebärdensprache.

Das gesamte Programm finden Sie beim Veranstalter visualbrain im Internet.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.