Theresia Haidlmayr

Haidlmayr fordert von Tiroler Rektor Rücknahme geplanter Streichung

Tiroler Institut für Erziehungswissenschaften bisher beispielgebend für Österreich

Der Rektor der bildungswissenschaftlichen Universität Innsbruck plant für das Tiroler Institut für Erziehungswissenschaften eine ProfessorInnen- und eine AssistentInnenstelle für den Bereich Integrative Pädagogik abzuziehen.

„Es ist nicht einzusehen, dass immer auf Kosten von Menschen mit Behinderungen Posten verschoben oder gestrichen werden“, kritisiert die Behindertensprecherin der Grünen, Theresia Haidlmayr.

„Gerade die Integrative Pädagogik am Tiroler Institut ist eine der Grundpfeiler dafür, dass es nicht nur Menschen mit Behinderungen geschafft haben, eine integrative Schulausbildung mit wissenschaftlicher Begleitung zu absolvieren“, meint Haidlmayr.

Das Institut sei auch die Grundlage für viele Ausbildungen im Bereich behinderter Menschen, wie etwa die Integrationspädagogik, Behindertenbetreuung usw. „Der Rektor des Instituts soll die geplante Streichung sofort zurücknehmen. Die Lehre der integrativen Pädagogik am Tiroler Institut ist bisher beispielgebend für Österreich und das muss auch für die Zukunft gewährleistet werden. Eine Streichung von Posten wäre De Facto das Aushungern des Institutes und dazu darf es nicht kommen“, so Haidlmayr.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Richtet bitte Eure zahlreichen Beschwerden gleich per Telefon oder email an den verantortlichen Rektor: Univ.-Prof. Dr. Manfried Gantner, Universität Innsbruck, Innrain 52, A-6020 Innsbruck Tel: +43 512 507 2000, Fax: +43 512 507 2951, E-mail: rektor@uibk.ac.at, Büro des Rektors