Theresia Haidlmayr

Haidlmayr: UN-Konvention für Menschen mit Behinderung wichtiger Schritt zur Gleichstellung

Die Festschreibung der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in einer UN-Menschenrechtskonvention ist für die Grünen ein historischer Schritt.

„Wichtig ist vor allem die Haltungsänderung, Behinderung nicht als Aufgabe der sozialen Fürsorge zu sehen, sondern als eine Frage der Menschenrechte,“ so die Behindertensprecherin der Grünen, Theresia Haidlmayr.

Positiv zu vermerken ist für die Grünen auch die aktive Einbindung von NGOs wie z.B. der Organisation „Licht für die Welt“ in die Vorarbeiten für die Konvention. Die UN-Konvention ist jedoch nicht nur ein Meilenstein für die Durchsetzung der Rechte behinderter Menschen in Entwicklungsländern, sondern fordert auch für Österreich zur kompromisslosen Gleichstellung auf.

„Es bleibt zu hoffen, dass die Konvention rasch von den Mitgliedstaaten ratifiziert wird und in allen Ländern Gleichstellungsgesetze verabschiedet werden,“ schließt sich Haidlmayr dem Appell von UN-Generalsekretär Kofi Annan an.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.