Huainigg begrüßt Reform der Sachwalterschaft von Bundesminister Brandstetter!

Das neue Erwachsenenschutzgesetz soll unterstützen. Informationen dazu in leicht verständlicher Sprache.

Franz-Joseph Huainigg
ÖVP

Abg. Dr. Franz-Joseph Huainigg, ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderung, begrüßt die Reform der Sachwalterschaft, wie sie am 7. Juli 2016 von Bundesminister Wolfgang Brandstätter in Begutachtung geschickt worden ist: „Menschen, die auf Grund schwieriger Lebenssituation Unterstützung brauchen, sollen nicht entmündigt, sondern im Alltag begleitet und beraten werden. Das neue Erwachsenenschutzgesetz wurde vom Justizministerium in Zusammenarbeit mit lernbehinderten und besachwalteten Menschen erarbeitet. Im Sinne der UN-Konvention für Menschen mit Behinderung ist dieser Gesetzwerdungsprozess unter Einbeziehung von Betroffenen sehr zu begrüßen und Vorbild für andere Gesetzesvorlagen.“

Hier ein Link auf eine Seite des Justizministeriums, auf der die Informationen zum neuen Erwachsenenschutzgesetz unter „Weitere Informationen“ rechts unten auch in einfachen Worten zur Verfügung stehen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.