Huainigg wird wieder Nationalratsabgeordneter

Er war von 2002 bis 2008 ÖVP-Abgeordneter und wird am Freitag angelobt und damit wieder dem ÖVP-Nationalsratklub angehören.

Franz-Joseph Huainigg beim Rednerpult im Parlament
Thebert, Eva

„Im Nationalrat steht ein Comeback von ÖVP-Behindertensprecher Franz-Joseph Huainigg bevor“, berichtet der Standard in seiner heutigen Onlineausgabe.

Nachdem die neue Wissenschaftsministerin, Beatrix Karl, dereinst über die ÖVP-Bundesliste ins Parlament eingezogen war, wird nun auf dieser, durch ihren Wechsel in die Regierung, ein Platz frei.

„Mit Franz-Joseph Huainigg zieht ein Wiener Kollege in den Nationalrat, der durch seine Kompetenz und seine Persönlichkeit ein wichtiger Repräsentant der Volkspartei und ein Garant für Lösungen im Sinne der Menschen mit Behinderung in Österreich ist“, so die geschäftsführende ÖVP-Wien-Landesparteiobfrau Christine Marek in einer Aussendung. Sie hält abschließend fest, dass Huainigg auch ein ausgezeichneter Behindertenanwalt gewesen wäre, wenn nicht parteipolitisches Kalkül dies verhindert hätte.

Huainigg bestätigte auf BIZEPS-INFO Anfrage die Medienberichte und auch der Standard vermeldet: „Laut Parteichef Josef Pröll ist es fix, dass Huainigg Beatrix Karls Mandat übernehmen wird.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • sehr gut, finde ihn seriöser als jarmer!

  • Ich bin froh dass Franz-Joseph jetzt wieder im Parlament ist. Dort brauchen wir ihm und da kannst er auch mit meiner Unterstützung rechnen. Das war immer so, für gscheite Sachen war und bin ich immer zu haben. Gratulation, dass du dich durchgesetzt hast und jetzt dein Mandat wieder bekommst. Bin jetzt wirklich stolz auf dich!!

  • alles gute, lieber dr. huainigg! viel ausdauer und kraft. viel behindertenvertretung und wenig ÖVP!

  • Wenn er diesmal endlich Sachpolitik statt Parteipolitik betreibt kann er eine echte Bereicherung im Nationalrat sein.

  • Sehr geehrter Herr Dr. Huainigg! Lieber Franz Josef! Ich kann mich Herrn Srb nur anschließen! Was mich interessieren würde ist, ob die Schlichtungsverhandlung jetzt entfällt.

  • Ich danke Herrn Dr. Huainigg dafür, daß er sich das antut. Der politische Alltagsbetrieb ist tw. schon ein wenig tief.

  • Gratulation!

  • AN DEN ROLLSTUHL GEFESSELT!

    Im Standard-Bericht wird Pröll zitiert: „er freue sich ganz besonders, Huainigg wieder im Nationalrat zu sehen, zumal die SPÖ den an den Rollstuhl gefesselten Politiker …“

    Sollte er das wirklich in der Form gesagt haben, scheint es wahrlich Zeit zu sein, dass die ÖVP wieder einen Behindertensprecher hat. Seit erste Aufgabe sollte sein, Pröll eine diskriminierungsfreie Sprache näher zu bringen!

  • Wir sollten Franz-Joseph jetzt alle unterstützen und ihm auch wenn notwendig den Rücken gegenüber seiner Partei stärken. Auf diesem Posten ist Franz-Joseph für die österreichische Behindertenbewegung viel wichtiger als als Behindertenanwalt. Dort wäre er ja doch nur immer ein „Grüss-August“ gewesen, der nichts zu sagen gehabt hätte. In dieser Rolle ist Dr. Buchinger viel besser aufgehoben.

    Ich jedenfalls wünsche Dr. Huainigg viel Kraft, Ausdauer und Mut und werde ihn gerne bei seiner wichtigen Aufgabe unterstützen!

  • Das mit dem „politschen Kalkül“ hätte die ÖVP sich sparen können, weil selber um nix besser. Kommt es trotzdem zu einer Schlichtungsverhandlugn wegen der Ausschreibung, oder erübrit sich das jetzt? (Ein Nationalratsabgeordneter wird ja kaum gleichzeitig als Behindertenanwalt arbeiten können).