Gebärdensprache in der Zeit im Bild

Huainigg: ZIB 1 in Gebärdensprache muss auch über Telekabel in Wien zu sehen sein

Seit 5. Juli 2004 strahlt der ORF in vorbildlicher Weise täglich die Zeit im Bild 1 mit Gebärdensprachdolmetschung aus.

„Es ist bedauerlich und unhaltbar, dass Telekabel Wien bislang nicht in der Lage war, dieses wichtige Programm von ORF 2 digital in sein Angebot einzuspeisen.“, sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Behindertensprecher Abg.Dr. Franz-Joseph Huainigg, anlässlich der Tage der GebärdensprachbenützerInnen. „Während die Kabelbetreiber von St. Pölten, Linz und Salzburg bereits diese für Gehörlose wichtige Nachrichtensendung ausstrahlen, verschläft Telekabel Wien, den Interessen seiner gehörlosen KundInnen nachzukommen.“, so Huainigg.

In Wien leben derzeit circa 2.000 gehörlose Menschen, die auf Gebärdensprache angewiesen sind. „Audiovisuelle Medien dienen als Hauptinformationsquelle, da nur durch sie Gebärdensprache dargestellt werden kann“, sagte der ÖVP-Behindertensprecher.

Besonders in der Großstadt seien die meisten Haushalte an Telekabel angeschlossen, wodurch die Notwendigkeit der Einspeisung der ZIB 1 von ORF digital besonders gegeben sei. „Zudem ist seit 1. September dieses Jahres ist die Gebärdensprache in Art. 8 der Bundesverfassung als eigenständige Sprache anerkannt.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Meine Elter sind selbst gehörlos, und es ist wirklich notwendig, dass für d. Gehörlosen mehr getan wird. Halten Sie mal Ihre Ohren zu und schauen Sie fern, dann sehen sie vielleicht, wie sich d. GL. fühlen.
    Ich bin im Überlegen, ob ich nicht Telekabel kündigen soll und mir einen Satelitten Schüssel nehmen soll. Stellen Sie sich vor, wenn alle GL Telekabel kündigen würde, was dann ist …! Zahlen müssen wir pünktlich, aber getan wird nichts. Das finde ich sehr traurig. Ich bin sehr viel mit GL zusammen und rede auch mit Ihnen. Sie fühlen sich schon sehr benachteiligt. Also, bemühen Sie sich ein wenig, wir zahlen auch dafür!!!!