Informationen von WIBS zur persönlichen Assistenz

Heute berichten wir Ihnen vom Thema persönliche Assistenz. Persönliche Assistenz ist für Menschen mit Behinderungen, die im Alltag Unterstützung brauchen.

WIBS - Team
WIBS

Zum Beispiel: Beim Kochen oder beim Putzen. Oder beim Einkaufen.

Persönliche AssistentInnen tun die Dinge, die man selber nicht tun kann.

Im Moment gibt es in jedem Bundesland von Österreich andere Regeln für persönliche Assistenz.

Das heißt zum Beispiel:
In jedem Bundesland muss man unterschiedlich viel Geld für AssistentInnen zahlen.

Und in manchen Bundesländern gibt es gar keine persönliche Assistenz.

Es ist nicht gut, dass es in jedem Bundesland andere Regeln für persönliche Assistenz gibt.

Nur wenn es in ganz Österreich die gleichen Regeln für persönliche Assistenz gibt, können Menschen mit Behinderungen, die persönliche Assistenz brauchen, einfach von einem Bundesland in ein anderes ziehen.

Wenn es in ganz Österreich die gleichen Regeln für persönliche Assistenz gibt, dann können alle Menschen mit Behinderungen in ganz Österreich persönliche Assistenz bekommen.

Die PolitikerInnen denken gerade darüber nach, welche Regeln es für persönliche Assistenz in Österreich geben soll.

Es ist wichtig, dass die PolitikerInnen dabei auch an uns Menschen mit Lernschwierigkeiten denken.

Bis jetzt gibt es persönliche Assistenz hauptsächlich für Menschen mit einer körperlichen Behinderung.

Zum Beispiel:
Für Menschen die im Rollstuhl sitzen.
Oder für Menschen die nicht so gut sehen können.

Auch wir Menschen mit Lernschwierigkeiten haben ein Recht darauf so zu leben wie wir das wollen.

Und dafür brauchen wir persönliche AssistentInnen.

Deshalb ist es wichtig, dass es auch persönliche Assistenz für Menschen mit Lernschwierigkeiten gibt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich