Integra 2004: Blickpunkt Selbstbestimmtes Leben

Von 15. bis 17. September 2004 findet die Fachmesse für Integration und Rehabilitation auf dem Areal des Welser Messegeländes statt.

Messe integra
assista

Auf einer Ausstellungsfläche von 7000 Quadratmeter werden über 130 in- und ausländische Aussteller ihr Fachangebot präsentieren. Die Messe richtet sich an Menschen mit Behinderungen und Pflegebedarf sowie deren Angehörige und im Sozial- und Gesundheitswesen beschäftigte Personen.

Es werden unter anderem Informationen und persönliche Beratungen zu Mobilitätshilfen, Transfersystemen, Pflegehilfsmitteln, Kommunikationshilfen oder Spezialfahrzeugen geboten. Weiters wird über Sport- und Feizeitmöglichkeiten, Physio- und Ergotherapie und häusliche Pflege informiert.

Ein weiterer Schwerpunkt sind neben der Fachausstellung die insgesamt 74 Vorträge und Workshops. Erstmals werden neben Vortragenden aus Österreich, Deutschland und der Schweiz auch Vortragende aus den USA, Großbritannien und Schweden referieren.

Ein Auszug:

  • Prof. Dr. Georg Feuser, Bremen (D): Geistig Behinderte gibt es nicht!
  • Ottmar Miles-Paul, Kassel (D): Selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen – Was wir brauchen-was wir bieten!
  • Univ. Prof. Dr. Ernst Berger, Wien (A): Lernmöglichkeiten und Autonomieentwicklung bei Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Dr. Kerstin Ziemen, Innsbruck (A): Kompetenzen von Eltern behinderter Kinder
  • Dr. Peter Wehrli, Zürich (CH): Behinderung? – Enthinderung!

Aus dem vielfältigen Aktionsprogramm seien nur beispielhaft eine Modenschau von Menschen mit Behinderungen, das Handbikemovie von Martin Bruch, die Gruppe Soulpower oder der Kabarettist Ludwig Müller erwähnt.

Im Internet können Sie das gesamte Programm abrufen oder telefonisch unter 07735 / 66 31-61 erfragen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.