Jarmer: „Meine politischen Ziele werden sicher nicht nur gehörlosen Menschen betreffen“

Am 8. September 2008 wurden vor dem Parlament die Kandidatinnen und Kandidaten der Grünen präsentiert. Darunter auch Mag. Helene Jarmer.

Kandidatinnen und Kandidaten der Grünen 2008
GRÜNE

Am 10. September fand der Wahlkampfauftakt im Museumsquatier statt. „Helene Jarmer darf als erste auf die Bühne. Die gehörlose Frau möchte für die Grünen in den Nationalrat einziehen und gibt Nachhilfe in Gebärdensprache“, berichtet der Standard. Sie hat allerdings mit Platz 7 auf der Grünen Bundesliste kaum Chancen auf ein Mandat.

In dem von ihr geführten Nachrichtendienst Gebärdenwelt präzisiert sie: „Meine politischen Ziele werden sicher nicht nur gehörlosen Menschen betreffen. Ich möchte wirklich für all jene da sein, die Unterstützung brauchen“.

Sie kündigt weiters an: „Ich will vor allem Ungleichheiten, Diskriminierungen und Ungereimtheiten in der Gesetzlage bekämpfen. Dabei geht es mir darum, wirklich alle Menschen als gleich zu begreifen. Ich möchte mich nicht nur auf von Behinderungen Betroffene konzentrieren, sondern mehr als das machen“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich