Kein Schildchen für die Josefstadt

Der Standard: Im achten Bezirk gibt es kein barrierefreies Geschäft oder Lokal

Theresia Haidlmayr
GRÜNE

„Der Standard“ berichtet: „Theresia Haidlmayr ist ihr Taferl nicht losgeworden. Das macht sie nicht glücklich. Denn, betont die Behindertensprecherin der Grünen im Parlament, eigentlich dürfe es ja gar kein Thema sein, ob man als „mobilitätsbehinderter“ Mensch – also auch als Kinderwagenpersonal, Stockbenutzer oder Gipshaxenträgerin – überhaupt die Chance hat, vorhandene Einrichtungen zu nutzen: „Aber wenn in der Bauordnung steht, ,nach Möglichkeit‘ und keine Konsequenzen angedroht werden, bringt das nichts.““

Die Abgeordnete Haidlmayr konnte bei einer Exkursion im 8. Bezirk kein barrierefreies Lokal entdecken: „Wenn man nach dem zweiten Kaffee merkt, dass die hier kein behindertengerechtes Klo haben, hat man es sehr eilig.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.