Keine Zerschlagung der AUVA!

Das Regierungsprogramm sieht in Punkt 10 die Zusammenlegung der Strukturen der AUVA (Allgemeine Unfall- und Krankenversicherung) mit denen der Kranken- und der Pensionsversicherung vor. Das kommt einer Zerschlagung der AUVA gleich.

Ambulanz
BilderBox.com

Weiters plant die Regierung nach Angaben der AUVA die Privatisierung der Unfallkrankenhäuser sowie der Rehabilitationszentren.

Die Einrichtungen der AUVA sind bekannt für ihren hohen Standard und ihre große Effizienz. Sie stehen zwar aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen nur Menschen mit Arbeits- und Freizeitunfällen zur Verfügung aber wenn es um Verschlechterungen für behinderte Menschen geht, dürfen wir nicht fragen, was uns das angeht, sondern müssen uns alle dagegen wehren.

BIZEPS-INFO möchte daher eine von der AUVA initiierte Unterschriftenaktion aktiv unterstützen. Bitte bringen Sie mit Ihrer Unterschrift Ihre Solidarität zum Ausdruck!

Der neuen Regierung danken wir sehr herzlich für diesen Beitrag zum Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Für den Arbeitnehmer wäre die Zerschlagung der AUVA eine Katastrophe. Die Arbeitsunfälle würden wieder steigen.