Khol will neue Tarife des Postzeitungsversand noch prüfen

"Ich bin auf der Seite der Vereine", sagt Khol.

Bei den neuen Post-Tarifen für den Zeitungsversand ist nach Ansicht von ÖVP-Klubobmann Andreas Khol noch nicht das letzte Wort gesprochen, berichtet die APA.

Es sei „keinesfalls endgültig“, was derzeit als Tarifvorschlag vorliege. Er habe Infrastrukturministerin Monika Forstinger (FPÖ) empfohlen, die Kalkulationen der Post genau anzusehen. Das neue Tarifmodell sieht ab 2002 massive Steigerungen von bis zu 390 Prozent innerhalb von drei Jahren vor.

Khol selbst kann nach eigenen Angaben die Anliegen der gemeinnützigen Vereine und Zeitungsverleger „gut verstehen“. Diese Frage werde sicher genau zu prüfen sein: „Ich bin auf der Seite der Vereine.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.