Klasnic fordert einen „Pflegescheck“

Die Presse: An ihrer Leistungsgrenze angelangt sind Bund, Länder und Gemeinden bezüglich des Pflegegeldes.

Euro Banknoten
BilderBox.com

Wie „Die Presse“ berichtet fordert die steirische Landeshauptfrau Klasnic eine Reform. „Ihre Pressekonferenz bei „Alpbach 2000“ nützte die Landeschefin, um mit einer neuen Forderung an die Öffentlichkeit zu treten: Einführung eines „Pflegeschecks“. Wobei sie generell für Veränderung der Strukturen im Sozial- und Gesundheitswesen eintrat. Der Bund gibt pro Jahr 21 Mrd. S für Pflegegeld-Leistungen aus, dazu kommen weitere finanzielle Leistungen seitens der Länder und Gemeinden. Damit diese Beträge nicht noch weiter steigen, will Klasnic die Pflegegeld-Leistungen des Bundes kanalisiert sehen.“, informiert „Die Presse“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.