Königsberger-Ludwig: Informationsgesellschaft barrierefrei gestalten

SPÖ-Behindertensprecherin begrüßt All-Parteien-Antrag zum Ausbau der barrierefreien Kommunikation

Ulrike Königsberger-Ludwig
SPÖ

„Die barrierefreie Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien ist eine wichtige Voraussetzung für private Selbstbestimmung und berufliche Gleichberechtigung“, begrüßte SPÖ-Sprecherin für Menschen mit Behinderungen, Ulrike Königsberger-Ludwig den All-Parteien-Antrag zum Ausbau der barrierefreien Kommunikation, der am Mittwoch im Nationalrat beschlossen wurde.

Um den Telefonie-Zugang gehörloser, hör- und sprechbehinderter sowie taubblinder Menschen zu verbessern, wird die Bundesregierung aufgefordert, bei den Unternehmen für einen Abbau von Kommunikationshindernissen einzutreten sowie eine barrierefreie Telefonvermittlungszentrale einzurichten.

„Entwicklungen in den Informations- und Kommunikationstechnologien bieten Menschen mit Behinderungen zahlreiche Chancen, führen aber euch zu neuen Hindernissen für eine gleichberechtigte Teilhabe. Im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention müssen wir daher dafür sorgen, eine barrierefreie Ausgestaltung der Telekommunikation zu garantieren“, sagte Königsberger-Ludwig. Das sei besonders in Notfällen von zentraler Bedeutung, um so schnell wie möglich mit der Polizei, der Feuerwehr oder der Rettung in Kontakt treten zu können.

„Menschen mit Behinderungen brauchen gute Verbindungen und barrierefreie Anwendungsmöglichkeiten, dafür müssen Telekommunikationsdienstleister sorgen. Der Antrag ist ein wichtiger Beitrag zur gleichberechtigten Teilhabe aller an den Chancen und Möglichkeiten unserer Informationsgesellschaft“, erklärte Königsberger-Ludwig gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.