Krüppel aus dem Sack

In der wachsenden Kabarettszene wurde eine lukrative Marktlücke entdeckt.

Endlich wagt sich ein wirklich Behinderter im Rollstuhl auf die Bühne und zeigt mit einem anschauend Normalen auf, was ihn im Alltag behindert.

Gernort Berger-Uhl, normal wie jemand nur sein kann, zeigt mit Hilfe des behinderten Anschauungsobjektes Franz Joseph Huainigg wieder seine eigene Behinderung im Umgang mit Behinderten auf. Diese Programm relativiert die Begriffe: „behindert – normal“, „krank – gesund“, „unten – oben“ und „Max und Moritz“.

Erfahren Sie erstmals und exklusiv, was Sie bisher nicht einmal zu denken wagten und entscheiden Sie selbst, welche Art der Behinderung die lustigere ist. (Lachen erlaubt!)

Die nächsten Auftritte sind: am 7., 8. und 9. November 1995 im Kabarett Niedermair und am 12. und 13. November 1995 in der Studiobühne Villach

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.