Kulturpreis Deutsche Sprache an Mensch zuerst

Den Kulturpreis Deutsche Sprache erhalten am 31. Oktober 2009 in Kassels Stadthalle die Schriftstellerin Cornelia Funke, das Netzwerk "Mensch zuerst" und die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens.

Netzwerk People First Deutschland
Netzwerk People First Deutschland

Der auf Initiative der Eberhard-Schöck-Stiftung und des Vereins Deutsche Sprache ins Leben gerufene Preis wird am 31. Oktober 2009 zum neunten Mal in Kassel verliehen. Hier haben die Brüder Grimm ihre Arbeiten zur deutschen Grammatik und zum deutschen Wörterbuch begonnen.

Der Preis besteht aus drei Auszeichnungen: Die in Los Angeles lebende deutsche Schriftstellerin Cornelia Funke erhält den Jacob-Grimm-Preis, das Netzwerk „Mensch zuerst“ den Initiativpreis und die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens den Institutionenpreis.

Das in Kassel gegründete Netzwerk „Mensch zuerst“ bekommt mit der Auszeichnung ein Preisgeld von 5.000 Euro. Das Netzwerk setzt sich für leichte Sprache in der Öffentlichkeit ein. Es möchte Menschen mit Lernschwierigkeiten die Teilhabe am öffentlichen Leben erleichtern und verhindern, dass sie aus sprachlichen Gründen ausgegrenzt werden. Die Jury erblickt darin einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der deutschen Sprache, nämlich im Hinblick auf ihre Verständlichkeit.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.