Kupferschmidt: „Kongress ist für uns alle eine große Herausforderung“

Für die Selbstvertreterinnen und Selbstvertreter von "Jugend am Werk" und "Vienna People First - gemeinsam ans werk" gibt es noch viel zu tun.

Waltraud Kupferschmidt
Jugend am Werk

In knapp zwei Monaten findet der Kongress „Wir haben Recht(e)“ in Wien statt.

„Dieser Kongress ist für uns alle eine große Herausforderung, weil sehr viel vorbereitet werden muss“, berichtet Waltraud Kupferschmidt. Sie ist Mitglied des Werkstättenrates von Jugend am Werk und in die Vorbereitungsarbeiten zum Kongress eingebunden.

Ihr ist aber jetzt schon klar, was sie mit der Veranstaltung erreichen möchte: „Es ist notwendig, dass immer mehr Menschen erfahren, dass Menschen mit geistiger Behinderung oder mit Lernschwierigkeiten sich selbst vertreten und mitbestimmen können.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.