Landau: Enttäuschender Ministerrat – Hoffnung auf Parlament

Bonsai-Gleichstellungsgesetz braucht "grüne Daumen"

Michael Landau
Caritas Österreich

„Der ‚Bonsaientwurf‘ Behindertengleichstellungsgesetz ist weiter zusammengestutzt worden“, so der Wiener Caritasdirektor Michael Landau in einer ersten Reaktion auf den Entwurf zum Behinderten Gleichstellungsgesetz, der heute den Ministerrat passiert hat.

„Um im Bild des Bonsai zu bleiben – und ohne parteipolitische Aussage – ich hoffe auf Parlamentarier mit ‚grünem Daumen‘, das Gleichstellungsgesetz soll stark sein Wachstum zulassen. Wir brauchen also Parlamentarier – Frauen und Männer – die sich für ein Gesetz stark einsetzen, das sich an den Lebensnotwendigkeiten von Menschen mit Behinderungen orientiert und den gestellten Herausforderungen gerecht wird!“

Landau betont: „Es gibt eine Reihe von wichtigen und unverzichtbaren Punkten, die im Parlament unbedingt zu diskutieren sind“, und erwähnt als erste „die Übergangsbestimmungen und die Durchsetzung der Barrierefreiheit.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.