Landeszeughaus wird barrierefrei – Nun angeblich wirklich

Mit mehr als 10 Jahren Verspätung (Graz03, Kulturhauptstadt Europas 2003) sind heute die Träger und das Führungsgerüst für den künftigen barrierefreien Zugang zum Landeszeughaus in Graz zu sehen.

Landzeughaus wird barrierfrei - Tafel
Pöschek, Mag. Andreas

Trotz kontroverser Diskussion, Einsprüchen von Landtagsabgeordneten, die durch den Aufzug ihre Büros verlieren, Einwänden vom Denkmalamt, hohen Kosten und Bedenken vom Brandschutz begann man 2012 mit einem Lifteinbau in der ältesten, original erhaltenen Rüstungskammer Europas.

Aufgrund technischer Probleme mit dem historischen Boden hat sich die für Dezember 2012 geplante Eröffnung auf April 2013 verschoben. Bei einem Lokalaugenschein konnte man bereits die durchbrochenen Zugänge für den Aufzugsanbau im Innenhof, die Brandschutzschleusen und das Führungsgestell sehen. Nach der Winterpause soll der Lift fertiggestellt sein und Personen, die auf einen Aufzug angewiesen sind, den Besuch auf allen vier Stockwerken des Museums ermöglichen.

Mit dem Umbau wird auch die übrige Infrastruktur des Museums barrierefrei gestaltet.

Das Landeszeughaus Graz wurde 1642 erbaut. Es war einst das Waffenarsenal des Landes Steiermark und der Habsburger zur Ausstattung der Soldaten für die Verteidigung gegen benachbarte und einfallende Völker wie die Ungarn und Osmanen, die durch Beute- und Eroberungszüge das Land über Jahrhunderte hinweg bedrohten. Originale Rüstungen, Helme, Waffen wie Helebarden, Schwerter, Gewehre, Kanonen, Mörser, Säbel, Pikadiere, uvm… aus jener Zeit sind noch in großem Umfang am ursprünglichen Standort im dafür vorgesehenen Gebäude erhalten und geben so einen Einblick in die Verteidigungsgeschichte der Steiermark.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Sehr geehrter Herr Wolkerstorfer,
    vielen Dank für Ihre Nachricht.
    Dieses Problem war uns lange bewusst, aber bei Graz Tourismus hat man sich Anfang 2012 nun endlich dieser Sache angenommen. Seit Juni 2012 gibt es auf unserer Homepage einen eigenen Leitbereich zum Thema „Barrierefrei“ mit Infos zu den Öffis, Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, etc …
    Eine Druckform ist derzeit nicht geplant, da diese kaum aktuell gehalten werden kann. Die Infos werden aber gern postalisch verschickt bzw. sind viele davon als pdf auf der Homepage hinterlegt und stehen so zum Download bzw. Druck bereit.

    Herzliche Grüße,
    Karin Schönberger & Sonja Pleschberger
    Graz Tourismus & Stadtmarketing GmbH

  • Schon 2002 habe ich die Grazer Tourist Info ersucht um einen Stadtführer barrierefrei, war 2003 ohne einen solchen in Graz, sehr mühsam. Ich regte an, einen zu erstellen.

    2008 war ich wieder in Graz, dasselbe, wieder keine barrierefreien Infos. Wieder angeregt.

    2012 dasselbe. Zehn Jahre NICHTS getan. NICHTS.