Leicht Verständliches für den Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat eines großen österreichischen Unternehmens hatte genug.

Viele Fragen
unbekannt

Genug von unübersichtlichen Zahlenkolonnen, unverständlichen Texten, Wortungetümen und Abkürzungen, deren Bedeutung niemand so genau kannte. Denn wie sollen in einer Sitzung Entscheidungen getroffen werden, wenn die entscheidenden Menschen nicht verstehen, worum es geht?

Also wurde die Verantwortliche für PR und Kommunikation damit beauftragt, dem Aufsichtsrat eine leicht verständliche Version der Zusammenfassung des Jahresberichts zur Verfügung zu stellen. Sie wandte sich an capito Graz.

Aufgabenstellung

Die Aufgabenstellung beschreibt die Kommunikationsfachfrau so: „Die Berichte unseres Controllings für die Aufsichtsräte werden oft sehr zahlenlastig und in ‚Controllerdeutsch’ verfasst. Teilweise werden Fachformulierungen verwendet, die im Alltag eines Aufsichtsrates nicht üblich und daher oftmals auch inhaltlich schwer nachzuvollziehen sind. Deshalb haben wir uns entschieden, eine sprachlich vereinfachte Version für unseren Bericht anfertigen zu lassen.“

capito Graz erhielt also den Auftrag, eine Übersetzung von „Controllerdeutsch“ in „Aufsichtsratsdeutsch“ zu verfassen. Gerade der Blick von außen und die Tatsache, dass der Übersetzer keinerlei Controllerdeutsch-Kenntnisse hatte, erwiesen sich dabei als wertvollster Input.

„Der Aufsichtsrat war begeistert!“

Der Erfolg war durchschlagend: „Der Aufsichtsrat war begeistert!“, freut sich die PR-Leiterin.

Dieses capito Projekt zeigt, dass es längst nicht nur Menschen mit Behinderung sind, die von leicht verständlichen Texten profitieren. Inzwischen hat es Leicht Lesen bis in die Vorstandsetagen geschafft …!

Das Unternehmen möchte namentlich nicht genannt werden – verständlich, denn tatsächlich ist man mit Witzeleien im Stile von „… damit es auch der Vorstand versteht“ schnell bei der Hand. Und welche Führungskraft möchte schon öffentlich zugeben, dass es ihre für sie verfassten Controlling-Berichte nicht versteht? Der Vorwurf der Inkompetenz sowie Imageverluste könnten leider schnell die Folge sein.

Umso mehr Respekt verdient also die Entscheidung, sich den Aufsichtsrats-Bericht in eine leicht verständliche Version übersetzen zu lassen. Eine Entscheidung, die auch von großem Verantwortungsbewusstsein zeugt, denn: Nur wer versteht, worum es geht, kann bewusste, richtige Entscheidungen treffen.

Auch aus einem anderen Grund sind leicht verständliche Unterlagen für Führungskräfte interessant. Viele Personen in leitenden Funktionen haben zu wenig Zeit, sich eingehend mit Inhalten zu befassen – sie sind daher auf kurze, klar formulierte und übersichtlich gegliederte Texte angewiesen. Ein leicht verständlicher Text ist schnell gelesen, ein Text in Controller-Deutsch nicht.

Man würde sich nun wünschen, dass mehr Menschen in vermeintlich „normalen“ Berufen und in leitenden Funktionen den Mut aufbrächten zu sagen, dass sie Arbeitsunterlagen nicht verstehen. Die gesellschaftliche Akzeptanz von leicht verständlicher Sprache und von barrierefreier Information würde deutlich zunehmen und sich auch außerhalb der klassischen capito Zielgruppe zu etablieren.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.