Leichte Sprache beim WDR

Seit dem Start 2016 ist das WDR-Angebot in Leichter Sprache stetig gewachsen.

WDR
WDR

Mit dem Jahresrückblick 2017 veröffentlichte der WDR erstmals ein nachrichtliches Angebot in Leichter Sprache. Ebenso wurde das große Wahljahr 2017 mit Informationen in Leichter Sprache begleitet. Neben dem Jahresrückblick 2018 will der WDR sein Engagement in Sachen Leichter Sprache im nächsten Jahr fortführen.

So wird der WDR die Europawahl 2019 in Leichter Sprache begleiten. Zudem gibt es Verlinkungen zu den Websites anderer Landesrundfunkanstalten wie NDR und MDR, die regelmäßige Nachrichten in Leichter Sprache bieten.

Sturm Friederike, das NSU-Urteil und der Streit um den Hambacher Forst: Das sind drei von vielen Themen, die der WDR in seinem aktuellen Jahresrückblick in Leichter Sprache zum Lesen und Hören präsentiert.

Bei diesen Projekten arbeitet der WDR mit der Forschungsstelle Leichte Sprache der Universität Hildesheim zusammen. Für den Jahresrückblick 2018 etwa übersetzte dort ein Team die ausgewählten Meldungen aus dem regulären WDR-Jahresrückblick 2018 in die Version in Leichter Sprache.

Im WDR wurden diese Übersetzungen journalistisch noch einmal geprüft. Der Jahresrückblick 2018 in Leichter Sprache ist auf den Internetseiten des WDR nachzulesen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.