Liebe LeserInnen von Muskel Aktiv!

Eigentlich ist der Schwerpunkt dieser Nummer von Muskel Aktiv schon seit Monaten vorbestimmt.

Fragen rund ums Bundespflegegeldgesetz
Scharl, Magdalena

Pflegegeldgesetz

Dieses Thema begleitet uns schon seit einigen Ausgaben. Immer und immer wieder wurde, aus unterschiedlichen Gründen, der Beschluß des Bundespflegegeldgesetz verschoben.

Das Bundespflegegeldgesetz ist – auch wenn dies oftmals behauptet wird – kein taugliches Mittel, den betroffenen Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Verpaßte Gelegenheiten

Dieses Gesetz ist sicherlich ein Gesetz der verpaßten Gelegenheiten. Weder wurden realistische Pflegegelder beschlossen, noch konnte sich Bund und Länder auf vertretbare Mindeststandards – in Heimen und bei sozialen Diensten – einigen.

Dazu kommt noch, daß es bei der Vollziehung dieses Gesetzes zu gewaltigen Schwierigkeiten kommen wird. Wir werden in den nächsten Ausgaben sicherlich darüber berichten „müssen“.

Trotzdem befassen wir uns ausführlich mit dem neuen Gesetz und versuchen nun das Beste daraus zu machen, ohne zu vergessen, daß dieses Gesetz eigentlich sofort novelliert werden müßte.

Ein wichtiges Anliegen dieses Heftes ist es, verschiedene Möglichkeiten aufzuzeigen, wie schwerbehinderte Menschen „anscheinend unausweichliche“ Heimzuweisungen verhindern können.

AG Pflegegeld

Unsere Forderung nach bedarfsgerechter Pflege hat dazu geführt, daß wir im BIZEPS eine Arbeitsgruppe „selbstbestimmt leben“ gegründet haben. Unser Wissen nützen wir, um möglichst viele betroffene Menschen zu informieren.

Persönliche Beratung

Broschüren und Zeitungen, wie diese, können eine Beratung nicht ersetzen. Unser Ziel ist eine neue Qualität der Beratung. Nicht nur „Wie bekommt man Pflegegeld?“, sondern auch „Wie kann man damit meinen Alltag organisieren?“, müssen beantwortet werden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.