Liedermacher Sigi Maron tritt wieder für die KPÖ zur Wahl an

"Der Liedermacher Sigi Maron kandidiert bei der Nationalratswahl für die KPÖ an dritter Stelle der Bundesliste", berichtet der Standard.

Sigi Maron 2013
Wolfgang H. Wögerer

In einem sehr lesenswerten Interview mit dem Standard „Ich beschimpfe die Leute auch direkt“ erzählt Sigi Maron über seine Motivation zur Nationalratswahl für die KPÖ zu kandidieren: „Ich kann nicht über Arbeitsverhältnisse, Diskriminierung von Frauen und Behinderten singen und überhaupt für alle, die kein eigenes Sprachrohr haben, ohne selbst tätig zu werden. “

Auf BIZEPS-INFO Nachfrage konkretisierte er: „Das Allerwichtigste ist die gemeinsame Schule bis vierzehn, um Chancengleichheit herzustellen. Dann sind die Lehrer zu verdoppeln und die klassen zu halbieren. Wer immer sagt, das sei nicht leistbar soll mir erklären warum sehr wohl von heut auf morgen Milliarden für die Bankenrettung vorhanden waren.“

KPÖ wahrscheinlich nicht im Parlament

Die KPÖ hat seit 1959 immer die notwendigen 4 Prozent für den Einzug in den Nationalrat verpasst. Im Jahr 1998 kandidierte Maron erfolglos für die KPÖ in Niederösterreich; siehe BIZEPS-INFO Interview.

Wirklich stark ist die KPÖ nur in der Steiermark, wo sie es in den Landtag und den Gemeinderat von Graz geschafft hat. In einige Wiener Bezirksvertretungen ist sie auch gewählt worden.

Ein Einzug von Sigi Marion ins Parlament ist daher höchst unwahrscheinlich, wenn auch nicht unmöglich.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Servus Sigi,
    gratuliere zu Deinem Entschluss!
    Aber: Denkst Du an Dein Herz, was sagen Deine Ärzte Dazu ?

    Auf jeden Fall: Von mir alles Gute, viel Erfolg und viel Glück.

    Heinz

  • Sigi, herzliche Gratulation! Mir gefällt das ausserordentlich gut, dass Du kandidierst!