Liftprojekt am Schloss Ambras erfolgreich umgesetzt

Durch die Fertigstellung eines 111-jährigen Liftprojektes wird die Zugänglichkeit des Innsbrucker Hochschlosses Ambras für Rollstuhlfahrer:innen verbessert.

Links: eine weiße Wand und ein silberner, offener, Lift. Eine verschwomene Person ist zu sehen. Rechts: Das Innere des Lifts ist silber, an der weißen Lifttür ist eine Türhöhe Vase mit Blume gezeichnet und am unteren Ende der Türe eine Katze
KHM-Museumsverband

Nach einem Spendenaufruf im Sommer 2023 starteten die Bauarbeiten für den Lift im November 2023. Nun ist er fertiggestellt.

Wie von BIZEPS berichtet, wurde der Einbau eines elektrischen Liftes im Innsbrucker Hochschloss Ambras bereits im Jahr 1913 von Thronfolger Franz Ferdinand in die Wege geleitet.

Im Juni 2024 wurde der Lift an exakt jener Stelle errichtet, die bereits vor 111 Jahren für den elektrischen Lift des Thronfolgers vorgesehen war. Dabei orientierte man sich am ursprünglichen Liftschacht. Durch diesen Lift wird der Zugang zum Hochschloss Ambras verbessert.

Nun können Besucher:innen mit Rollstuhl oder Mobilitätseinschränkungen die oberen drei Stockwerke des Hochschlosses, die Habsburger Porträtgalerie, die Glassammlung Strasser, die Postmeisterporträts der Taxis-Bordogna sowie die jährlich wechselnden Sonderausstellungen im Sommer besichtigen.

„Dieses Projekt ist eine Herzensangelegenheit für mich. Als Direktorin von Schloss Ambras Innsbruck empfinde ich es als meine persönliche Verantwortung, unser Museum für alle zu öffnen“, so Veronika Sandbichler, Direktorin von Schloss Ambras in einer Presseaussendung vom 2. Juli 2024.

Siehe: ORF-Tirol

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar

  • Die einladenden Wort der Direktorin Veronika Sandbichler tun gut. Wenn ich in der Gegend bin, schaue ich mir das Schloss Ambras an.