Literaturpreis Ohrenschmaus 2010 ausgeschrieben

Auch heuer wird wieder ausgezeichnete Literatur von Menschen mit Lernschwierigkeiten in den Kategorien Lebensberichte, Prosa und Lyrik prämiert.

Cartoon: Person mit zugeklebten Mund und Buch in der Hand
Seidl, Elisabeth

Zum vierten Mal werden Menschen mit Lernschwierigkeiten bis 30. September 2010 aufgerufen, ihre schriftstellerischen Talente zu zeigen. „Wir wollen ermutigen, heuer beim Literaturpreis Ohrenschmaus einzureichen“, betont der Initiator Franz-Joseph Huainigg.

Die Preisverleihung findet – wie in den Vorjahren – im Rahmen eines feierlichen Festaktes und im Beisein von Bildungsministerin Claudia Schmied am 30. November 2010 in der Ovalhalle des Museumsquartiers statt.

Entstehungsgeschichte

Vor vier Jahren nahm Franz-Joseph Huainigg seinen 40igsten Geburtstag zum Anlass, den Literaturpreis Ohrenschmaus ins Leben zu rufen: „Mein Ziel war jenen Menschen endlich eine Chance zu geben, ihre Schriftstücke publizieren und sich einer objektiven Fachkritik unterziehen zu können. Gleichzeitig wollte ich, dass die Öffentlichkeit in den Genuss dieser Texte kommt.“

Eingereicht werden kann ab sofort via Internet oder auf dem Postweg: Literaturpreis Ohrenschmaus, Postfach 38, 1016 Wien.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • wo kann ich meine Schriftstücke auf ihrer seite veröffentlichen lassen? Habe nicht nur Schriftstücke sondern auch Interaktive Erzählungsschriftstücke