LR Christa Gangl: „Solidarität für Behinderten-Gleichstellungsgesetz!“

Das neu gegründete unabhängige Personenkomitee "Bewegung Artikel 7" fordert ein Bundes-Behinderten-Gleichstellungsgesetz, welches die Gleichbehandlung von Menschen mit einer und ohne eine Behinderung regeln soll.

„An sich eine Selbstverständlichkeit. Tatsache ist aber auch, dass Menschen mit einer Behinderung – oft auch unbewusst – Hürden in den Weg gelegt werden. Das beginnt bei baulichen Barrieren und geht bis zum Zugang zur Bildung. Aber auch etwa das Recht auf persönliche Assistenz und die Erfüllung der Quoten, für die Einstellung von Menschen mit Behinderung seien nur beispielhaft für die nach wie vor anstehenden Aufgaben genannt. Mit einer gesetzlichen Regelung im Rücken wären viele dieser Aufgaben leichter zu bewältigen“, ist LR Christa Gangl überzeugt.

Zudem möchte LR Gangl bei der nächsten Tagung der Sozialreferenten dieses Anliegen auf die Tagesordnung setzen lassen, um eine Koalition aller Bundesländer für dieses Ziel zu erreichen. Aber auch auf Landesebene möchte die Landesrätin die Möglichkeit eines solchen Gesetzes prüfen lassen und Gespräche aufnehmen, um die Situation von Menschen mit Behinderung nachhaltig zu verbessern.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.