MA 51 präsentiert: Die moderne Sport Arena Wien für alle

Die MA 51 (Abteilung Sport Wien) kündigt die Eröffnung der neuen, vollständig barrierefreien Sport Arena Wien für 2025 an. Anstelle des alten Ferry Dusika-Radstadions entsteht eine topmoderne Sportstätte.

Auf der Baustelle der Sport Arena Wien
Bernhard Schmid
Auf der Baustelle der Sport Arena Wien
Bernhard Schmid

Die Einladung zur Besichtigung der Baustelle der Sport Arena Wien am 27. Juni 2024 im 2. Wiener Gemeindebezirk erfolgte durch Johanna Linsberger, Leiterin der Kompetenzstelle barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen, sowie durch die MA 51.

Anstelle des alten Ferry Dusika-Radstadions entsteht eine hochmoderne Sportstätte, die Platz für bis zu 4.000 Personen bietet.

Diese Arena wird den Ansprüchen von Amateur- und Spitzensportler:innen sowie ihren Fans gerecht und soll umfassend barrierefrei sein.

Die Wiener Interessenvertretung der Menschen mit Behinderung, vertreten durch Bernhard Schmid und Martin Ladstätter sowie Andreas Walch von der Stelle zur Bekämpfung von Diskriminierungen, konnte sich bereits vor Ort ein Bild von der neuen Sport Arena Wien machen.

Umfassende Barrierefreiheit stand im Fokus der Planung

Es wurden schon viele Details bedacht und anhand von Plänen bzw. auf der Baustelle präsentiert: ebene Zugänge, zahlreiche barrierefreie Toiletten und Umkleideräume, flexible Sitzplatzgruppen für Personen mit und ohne Rollstuhl, ein elektroakustisches Notfallwarnsystem, unterfahrbare Kioske, Stauräume für Sportgeräte und Infopoints sowie ein sehr großer Personenaufzug, der auch im Brandfall funktionsfähig bleibt. 

Der Punkt Ausgestaltung eines leicht verständlichen Leitsystems innerhalb des Multifunktionsgebäudes war im Rahmen der Präsentation mehrfach Thema. Nicht nur Menschen mit Lernschwierigkeiten benötigen leicht verständliche Orientierungshilfen, um sich sicher und eigenständig zwischen Eingang, Sitzplatz, WC und Kiosk bewegen zu können. Die Verantwortlichen haben versichert, dass daran gearbeitet wird.

Sportler:innen und Sportfans, sowohl mit als auch ohne Behinderung, dürfen sich auf ein neues Highlight freuen: Die MA 51 wird 2025 die neue Sport Arena Wien eröffnen.

Siehe auch: Bericht von Bernhard Schmid

Auf der Baustelle der Sport Arena Wien
BIZEPS

Sportstättenentwicklungsplan

Schon 2019 starteten Arbeiten für einen Sportstättenentwicklungsplan für Wien. Am 8. Oktober 2020 hatte die Stadt Wien ihren neuen Sportstättenentwicklungsplan präsentiert. Dieser trägt den Titel „Sport. Wien. 2030“ und hat den Ausbau sowie die Modernisierung der städtischen Sportanlagen zum Ziel.

Für den Wiener Behindertensportverband ist die erforderliche Barrierefreiheit der Sportstätten ein wichtiges Thema, hielt schon damals die Präsidentin des Wiener Behindertensportverbandes, Margit Straka, fest und sie ergänzt: „Die barrierefreie Sport Arena Wien wird unsere Möglichkeiten für Sport für Menschen mit Behinderungen nochmals deutlich verbessern.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.