Mariahilfer Ruhe- und Therapiepark

Der Vinzenz-von-Paul-Park im sechsten Wiener Gemeindebezirk wurde 2003 errichtet. Ist er nun gefährdet?

Vinzenz von Paul-Park
Öllinger, Petra

„In unserer immer schnell-lebigeren und lauteren Zeit ist ein Ort wie der Mariahilfer Ruhe- und Therapiepark wichtiger denn je. Ein Park, in dem sich Menschen mit Behinderung, ältere Menschen und Ruhesuchende aller Generationen wohl fühlen können und eine geschützte Atmosphäre vorfinden“, erläutern Petra Öllinger und Georg Schober ihre „Stimmen für die Stille“ – Initiative zur Erhaltung des Ruhe- und Therapieparks Mariahilf.

„Der Mariahilfer Ruhe- und Therapiepark (Vinzenz-von-Paul-Park) ist ein Ort, an dem es für Menschen mit Behinderung, für Ruhesuchende und ältere Menschen eine Reihe von Angeboten und Möglichkeiten gibt“, erzählt Petra Öllinger gegenüber BIZEPS-INFO.

Die Idee des Vinzenz-von-Paul-Parks als Ruhe- und Therapiepark wird von der Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann in Frage gestellt.

Gemeinsam Lösungen finden

„Wir möchten gemeinsam mit vielen, am Thema interessierten Menschen, Ideen und Lösungsansätze für den Ruhe- und Therapiepark entwickeln“, kündigt Öllinger an. Eine Gelegenheit dazu bietet sich am Montag, den 24. November 2008 um 19.00 Uhr in der Gastwirtschaft Hermann / Boris Biricz, 1060 Wien, Mittelg. 7 / Ecke Oskar Werner-Platz.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.